Aggregatzustände – Überblick

Worum geht es ?

In diesem Kapitel geht es um die Aggregatzustände.

Stoffe können in 3 Aggregatzuständen auftreten : fest, flüssig und gasförmig. Das Plasma wird nicht zu den Aggregatzuständen gezählt, da die Stoffe nicht mehr unverändert sind.

Zusammenhänge und Übergänge

Bei welcher Temperatur und bei welchem Druck ist ein Stoff fest, flüssig oder gasförmig ? Diese Frage beantwortet das Phasendiagramm des Stoffes.

Ja, wieso denn ein Phasendiagramm ? Es geht doch um Aggregatzustände. Und was sind überhaupt Phasen ?
Mehr dazu auf diesen Seiten :

Phasendiagramme im Detail

Das Phasendiagramm eines Stoffes enthält auch Informationen zu den Übergängen zwischen den Aggregatzuständen und den festen Phasen dieses Stoffes. Lesen Sie

Das Phasendiagramm eines Stoffes enthält einige besondere Punkte : die Tripelpunkte und den kritischen Punkt. Lesen Sie

Eine andere Sorte von Phasendiagrammen

Bis jetzt haben wir Phasendiagramme gesehen, die den Zusammenhang zwischen Druck, Temperatur und Phasen zeigen. Man nennt sie daher auch p,T–Diagramme. Sie sind die häufigsten Phasendiagramme. Daneben gibt es noch p,V–Diagramme.

Mehrstoffsysteme

Die bisher besprochenen Phasendiagramme beschreiben Systeme, die nur einen einzigen Stoff enthalten. Phasendiagramme von Systemen aus mehreren Stoffen sind viel komplizierter. Mehr darüber können Sie später einmal in einem anderen Kapitel lesen.

 

 

Impressum        Datenschutzerklärung